SCC beim Schleusenfest 2010

Aufgrund der schlechten Witterung war es nicht möglich mit den Hobie Cats Richtung Hooge zum Schleusenfest zu segeln. Nichts desto trotz war der Sylter Catamaran Club auf Hooge vertreten. Claus mit Sigrid und Daniel mit Crew segelten mit ihren Tries nach Hooge.
Der starke Südwest Wind machte es nicht leicht, aber beide Tris erreichten Hooge ohne Probleme, nachdem Amrum westlich passiert wurde. Im kleinen Hafen von Hooge galt es nun einen passenden Liegeplatz zu finden. Beide Tris wurden längsseits von anderen Seglern vertäut.
Nun stand der erste Höhepunkt des Ausflugs auf dem Programm, die inoffizielle generationsübergreifende deutsche Optimisten Meisterschaft. Daniel hatte bereits im Vorfeld Holger dazu angemeldet. Es gab kein zurück. Der Wind blies mit 6-7 Windstärken.
Die erste Wettfahrt sollte nun zeigen, ob das noch geht, 30 Jahre lang nicht in einem Opti gesessen. Und tatsächlich Holger und der Opti waren schnell unterwegs, so dass Holger die erste Wettfahrt gegen die Favoriten für den Titel für sich entscheiden konnte. Da aus dieser Wettfahrt nur der erste ins Finale durfte, war also Holger weiter und die Favoriten ausgeschieden.
Von den 20 Teilnehmern waren am Ende noch 4 übrig und sollten im Finale gegeneinander segeln. Hier erwischte Holger einen langsamen Opti und dann noch fast eine Kenterung 30 Sekunden vor dem Start. Somit hat Holger im Namen des SCCs nur den 4. Platz belegt.
Die gute Stimmung vom Opti-Segeln wurde dann bei strömenden Regen mit ins Zelt genommen, wo es Gegrilltes und reichlich Bier gab. Bis in den frühen Morgen.
Aufgrund der Tide war am Sonntag bereits um 8:30 Auslaufen angesagt. Bei sehr schwachen Wind ging es erst unter Segel und später dann mit Maschinenkraft zurück nach Hörnum. Dort angekommen, gab es auf der Terrasse des SCCs etwas zu Essen von Mathiesen.